M2 – Leistungssteigerung in Hälfte zwei

6. Dezember 2016

VfL Waiblingen Handball 2 – MTV Stuttgart 29:23 (13:12)

[fa] Aufgrund einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit gewann der VFL auch sein sechstes Heimspiel und führt die Tabelle mit nun 18:2 Punkten weiterhin knapp an.

Ausgeglichen verliefen die ersten zehn Minuten des Spiels. Auf Waiblinger Seite sorgte der wieder einmal sehr treffsichere Christian Tutsch für die ersten Treffer, Stuttgart überzeugte mit seinen wurfgewaltigen Rückraumschützen. Danach sorgte Holger Mayer für ein enorm hohes Tempo und der VfL zog auf 9:5 davon. Die Gastgeber leisteten sich im Anschluss jedoch zu viele Fehlwürfe und auch einige technische Fehler.

Der MTV konnte dadurch in der 32. Minute sogar den 14:14 Ausgleich erzielen. Waiblingen zeigte die richtige Reaktion und erkämpfte sich die Führung zurück. Auch spielerisch lief es nun besser und die Tigers gingen mit 22:19 in Führung. Auch die Abwehr spielte nun beherzter, was einige Konter Tore ermöglichte. Hierbei konnte sich Leonard Gühne in seinem Bezirksliga Debüt mehrfach auszeichnen. Spätestens nach dem 26:19 war die Entscheidung zugunsten des Tabellenführers gefallen. Nach einem Frustfoul am sehr quirligen Carsten Lehmkühler kassierte ein Spieler des MTV noch die blaue Karte. Den 29:23 Sieg beeinflusste diese Entscheidung natürlich nicht mehr.

Zum Abschluss der Vorrunde spielt der VfL am kommenden Samstag in Remshalden, die am Sonntag mit einem Sieg beim Tabellendritten Oeffingen ein echtes Ausrufezeichen setzen konnten.

VfL Waiblingen: Pennekamp, Braun; Hellerich, Gonschorek 4, Kallenberg, C. Schmid 2, Müller 2, Mayer 5, U. Schmid 1, Tutsch 9/3, Rauscher 1, Lehmkühler 2, Hellmann, Gühne 3.

Liveticker Frauen 3. Bundesliga

Sponsoren