F1 – Leistungssteigerung reicht nicht

12. Dezember 2016

VFL Waiblingen Handball – HCD Gröbenzell: 23:29 (10:13)

Deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zu letzter Woche reicht nicht für einen Punkt gegen den jetzigen Tabellendritten.

Nach der Niederlage im Derby wollten die Waiblinger Damen etwas wiedergutmachen und starteten hochmotiviert in das Spiel gegen den HCD Gröbenzell. Sie erwischten den besseren Start, denn die Abwehr stimmte und war gut eingestimmt auf die Auslösehandlungen der Gäste. Auch im Angriff funktionierte das geübte und man konnte in der 6. Minute das 3. Tor und die 3:0 Führung erspielen. Doch Gröbenzell steht nicht umsonst weit oben in der Tabelle, sie schafften es in den nächsten 4 Minuten auszugleichen. Von da an schaffte es keine Mannschaft sich abzusetzen. Beide Mannschaften verteidigten gut und im Angriff wurden manche Chancen nicht genutzt. Über ein  6:6 ging es über ein 9:9 in der 20. Minute. Leider schafften es die Waiblingerinnen nur noch ein weiteres Mal vor dem Halbzeitpfiff zu treffen. Eine gut eingestellte Abwehr ließ die Spitzenreiter aber nicht davonziehen. Jedoch musste man mit einem 10:13 Rückstand in die Pause gehen.

In der zweiten Halbzeit spielte man auf Augenhöhe, schaffte es jedoch nicht den Abstand zu verkürzen. Der Kreisel der Gegnerinnen wurde meist gut verteidigt, jedoch spielten die Gröbenzeller diesen so stark, dass sie es doch immer wieder schafften Tore zu erzielen. Auf der anderen Hälfte ein ähnliches Bild. Ein druckvolles Spiel, bei dem die Rückraumspieler Lücken schafften um entweder selber zum Wurf zu kommen, oder die Außenspieler oder den Kreisläufer zu bedienen. Besonders treffsicher war Lisa Friedrich vom 7-Meter Strich und verwandelte 6 ihrer 7 Strafwürfe.

So ging es von einem 13:16 über ein 16:19 zu einem 19:21 und die Remstälerinnen waren immer in Schlagweite. Bis zur 53. Minute beim Stand von 21:23 war das Spiel offen, danach brachen die Gastgeber etwas ein und so kam ein zu hohes 23:29 am Ende zustande, welches aber nicht den Spielverlauf widerspiegelt.

Die Handballerinnen gehen nun in die Winterpause um in der Rückrunde wieder angreifen zu können. Sie müssen an die Leistung aus diesem Spiel und den starken Spielen zu Beginn der Saison wieder anknüpfen.

Es spielten für den VFL:
Nagy, Ionita – Stadler, Beyerle, Frick 2, Bauer, Seitzer 4, Remsing, Langenberg, Friedrich 7/6, Nikolovska, Goldmann 4, Bagocsi 2/1, Sinah Hagen 4

 Fotos: Lukas Edelmaier, weitere Galerie unter http://bit.ly/2hm8GP1

 

WERDE TIGERSFAN. MACH MIT!

Friend me on FacebookFollow me on TwitterFollow me on InstagramWatch my channel on YouTubeRSS Feed

2. Bundesliga Frauen

Liveticker Frauen 2. Bundesliga

3. Liga Frauen

Liveticker Frauen 3. Bundesliga

Gesamt Spielbetrieb VfL Waiblingen

Spielbetrieb Vfl waiblingen Handball

SPONSOREN