wJC – Verdienter Sieg nach deutlicher Leistungssteigerung

21. November 2016

SG Welzheim Kaisersbach – Waiblinger Tigers 16:29 (10:12)

[ab] Unsere Tiger Girls starteten etwas verschlafen in das Spiel. Obwohl man nach 2:30 Minuten dank platzierter Würfe bereits mit 1:3 führte, konnte weder die Abwehr noch das Umschalten nach vorne überzeugen. Die Abwehr agierte zu passiv und nicht ballorientiert genug. So konnten viele Doppelpässe mit dem Kreis nicht abgefangen werde. Oder nachdem der Gegner Kontakt bekommen hatte, verteidigte man nicht intelligent genug und schenkte den Gastgebern zu viele Freiwürfe oder ging nicht auf den Preller um den Ball zu erobern. Im Angriff fehlte die Raumaufteilung und das Spiel wurde zu rechtslastig. Die Rückraumspieler standen alle zu mittig und es wurde nicht druckvoll auf die Lücken gestoßen. Zudem kam auch noch Pech bei den Abschlüssen hinzu, bei denen der Ball den Weg einfach nicht ins Tor finden wollte. So konnte die SG Welzheim Kaisersbach das Spiel drehen und mit 7:5 in Führung gehen. Nach dem Anschlusstreffer unserer Mädels zum 7:6 nahm Welzheim eine Auszeit. Diese nutzten unsere Young Tigers um sich wieder auf das Spiel zu fokussieren und besonders die Abwehrarbeit und das Vortragen des Balles wurden angesprochen. Dies konnten die Waiblingerinnen umsetzen und durch einfache Tore aus der 1. und 2. Welle, sowie schnell ausgeführte Anspiele erzielen. Auch die Abwehr spielte ballorientierter. So konnte man innerhalb weniger Minuten mit 7:9 in Führung gehen. Leider ließ man anschließend wieder etwas nach. Die 2 Tore Führung wurde in die Halbzeit genommen und in dieser gab es viel zu besprechen.

Nach Wiederanpfiff bot sich den Zuschauern ein anderes Bild, die Tigers kamen hochmotiviert zurück und zeigten eine konzentrierte Leistung in Angriff und Abwehr. Die angesprochenen Punkte wurden fast alle umgesetzt und man konnte sich vom 10:12 Halbzeitstand auf 11:18 absetzen. Im Vergleich zu den vorherigen Spielen, ließ man dieses Mal nicht nach und baute den Vorsprung konsequent weiter aus. 10 Minuten vor Schluss konnte man erstmals eine 11 Tore Führung beim Stand von 13:24 erspielen. Anschließend kam wieder etwas Ungenauigkeit bei den Abschlüssen auf und das Tempo wurde nicht mehr so hochgehalten wie davor. Manche würden sagen: „Der Vorsprung wurde verwaltet“. Doch wir wollen bis zur letzten Sekunde Vollgas geben, um das auch in knapperen Spielen abrufen zu können. In der 2. Hälfte zeigten unsere Mädels, was sie eigentlich können. Mit 11 Toren wurde diese Halbzeit gewonnen und der folgliche Endstand betrug 16:29.

An die Leistung der 2. Halbzeit muss man nächste Woche gegen Stetten anknüpfen und diese von Beginn an zeigen, um Stetten erst garnicht ins Spiel finden zu lassen.

Es spielten für die Young Tigers:
Nadine Lusch – Ellen Koril, Elisa Basso, Maya Koril, Sarah Kraatz 2, Marleen Gaiser 4/2, Maren Keil 5/2, Andrea Raic 5, Corinna Büsche 11/1, Lena Lazaridis 1, Julia Nanakin 1

WERDE TIGERSFAN. MACH MIT!

Friend me on FacebookFollow me on TwitterFollow me on InstagramWatch my channel on YouTubeRSS Feed

2. Bundesliga Frauen

Liveticker Frauen 2. Bundesliga

3. Liga Frauen

Liveticker Frauen 3. Bundesliga

Gesamt Spielbetrieb VfL Waiblingen

Spielbetrieb Vfl waiblingen Handball

SPONSOREN