mJA – Zweite Halbzeit top

21. November 2016

VfL Waiblingen Handball – SV Fellbach 32:24 (15:15)

[fa] Nach einer starken zweiten Halbzeit besiegte der VfL den Tabellenletzten aus Fellbach noch deutlich und verdient. In der ersten Hälfte hatten die Gäste aus der Nachbarstadt noch klasse mitgehalten und einige Schwächen im Waiblinger Abwehrspiel offenbart.

Von Beginn an hatte der VfL große Mühe, die beiden besten Gästespieler in den Griff zu bekommen. Jonas Roth im Rückraum und Timo Zoller am Kreis genossen zu viele Freiheiten und konnten deshalb ihre Mannschaft immer wieder in Führung werfen. Erst nach dem 7:7 schien der VfL das Spiel in den Griff zu bekommen. Leo Gühne, Philipp Rauscher und Hannes Luckert trafen zum 10:7 und diese 3-Tore Führung hatte auch noch kurz vor der Halbzeit bestand. Leichtfertig verspielten die Gastgeber jedoch diese Führung und mit einem Unentschieden ging es in die Kabinen.

Fabian Gammerdinger und Carsten Lehmkühler rückten rasch die Verhältnisse wieder zurecht. Waiblingen packte nun auch in der Abwehr energischer zu, Torhüter Nick Pennekamp strahlte zudem die notwendige Sicherheit aus. Bereits in der 43. Minute hatten die Tigers ihre Führung auf 25:18 ausgebaut, am Sieger gab es nun keine Zweifel mehr. Trainer Adrian Müller testete noch einige Angriffsformationen und alle eingesetzten Spieler durften und konnten ihr Leistungsvermögen abrufen. Der deutliche 32:24 Sieg war aufgrund der deutlichen Leistungssteigerung auch in dieser Höhe verdient. Trotzdem muss sich der VfL noch steigern, um auch die beiden letzten Auswärtsspiele der Hinrunde zu gewinnen.

VfL Waiblingen :Brecht, Pennekamp; Lehmkühler 4, Rauscher 7/3, Beisser 2, P. Ludwig 1, M. Ludwig 1, Ader 4/1, Luckert 7, Rebstock, Rühle, Gammerdinger 2, Gühne 3 ,Wiedemann

WERDE TIGERSFAN. MACH MIT!

Friend me on FacebookFollow me on TwitterFollow me on InstagramWatch my channel on YouTubeRSS Feed

2. Bundesliga Frauen

Liveticker Frauen 2. Bundesliga

3. Liga Frauen

Liveticker Frauen 3. Bundesliga

Gesamt Spielbetrieb VfL Waiblingen

Spielbetrieb Vfl waiblingen Handball

SPONSOREN