wJD – Starker Saisonauftakt

27. September 2016

VfL Waiblingen Handball – SG Schorndorf 18:18 (9:10)

[ab] Für die weibliche D-Jugend ging es am Sonntag früh aus den Betten, um bei der starken SG Schorndorf ihr erstes Ligaspiel zu bestreiten. Bei diesem Spiel gab es ein Wiedersehen mit der ehemaligen Waiblingerin Nina, welche auch in der Verbandsfördergruppe trainiert.

Durch Fehlwürfe und Unachtsamkeit in der Abwehr stand es nach 3 gespielten Minuten bereits 3:0 für die Gastgeber, doch unsere Mädels kämpften sich zurück und konnten in der 10 Minute mit 5:6 das erste Mal in Führung gehen. Es entwickelte sich ein hochwertiges und sehr spannendes Spiel, bei dem es keiner Mannschaft gelang, die Oberhand zu gewinnen. Durch starke 1:1 Aktionen und immer mal wieder über ein Zusammenspiel mit dem Kreisläufer konnten die Tigers ihre Tore erzielen. Nach 20 gespielten Minuten trennten sich beide Mannschaften um in der Kabine zu verschnaufen und neue Instruktionen zu bekommen.

Bereits kurz nach Wiederanpfiff schafften es die Waiblinger den Ausgleich (10:10) zu erzielen. Leider schlich sich im schnellen Spiel nach vorne der Fehlerteufel ein und durch viele technische Fehler konnten in den kommenden 8 Minuten nur 2 Tore erzielt werden. In dieser Zeit konnten die Gastgeber einen 14:12 Vorsprung erarbeiten. Als die Tigers das Tempo wieder herunter schraubten, gelang es ihnen auszugleichen. Über ein 14:14 und ein 15:15 6 Minuten vor Schluss war ein spannendes Ende hervorzusehen. Doch durch 2 erzielte Tore der Schorndorferinnen wurde es für unsere Mädels nun richtig schwer noch Punkte zu holen, doch die Waiblinger gaben nicht auf und kämpften sich zurück. Beim Stand von 18:17 und 1 ½ Minuten vor Abpfiff wurde das Team-Timeout genommen. Danach sollte es gestärkt weitergehen um zumindest einen Punkt mitzunehmen, doch nun wurde es kurios. Als unsere Spielerinnen den Ball holen wollten, um den Angriff fortzuführen, gab die ansonsten souveräne Schiedsrichterin dem Gegner das Spielgerät. Nach heftigen Diskussionen am Schiedsgericht gelangten schließlich doch die Waiblinger, wie es die Regeln vorsehen, in Ballbesitz und konnten diesen Angriff mit einem Tor krönen. In der darauffolgenden Abwehraktion konnte ein Gegentor verhindert werden, doch reichte die verbliebene Angriffszeit nicht mehr, um den Siegtreffer zu erzielen.

Mit einer sehr guten Abwehrleistung, ordentlichen Angriffen und großem kämpferischen Einsatz jeder einzelnen Spielerin konnte dank geschlossener Mannschaftsleistung ein Unentschieden erreicht werden. Die Mannschaft freut sich auf die kommenden Spiele und will unbedingt ihren ersten Sieg einfahren. Bei den Gegnern stach die ehemalige Waiblingerin Nina, mit 10 Treffern auch mit Abstand beste Torschützin der SG Schorndorf heraus.

Es spielten für die Tigers:
Chantal Schmid, Mirja Tröndle – Janne Hilgenfeld, Romy Autenrieth, Ellen Koril, Sarah Kraatz, Jane Thanner, Maren Keil, Melanie Schork, Elisa Basso, Amelie Endreß und Joana Höfer

Liveticker Frauen 3. Bundesliga

Sponsoren