wJD – Quali weibliche D-Jugend

24. Juni 2016

[ab] Während andere noch in den Betten lagen, mussten unsere d-Jugendlichen sonntagmorgens früh aus den Federn um zur Quali in Winterbach zu fahren. Um kurz nach 8 war die ganze Mannschaft versammelt und umgezogen in der Ballspielhalle und konnte aufs Tor werfen.

Um 9 Uhr war dann Anpfiff gegen die Spielgemeinschaft aus Schmiden/Oeffingen. Hochmotiviert starteten die Mädels und warfen ein Tor nach dem nächsten. Hinten standen die Mädels wie ein Bollwerk und wenn doch mal eine Gegenspielerin zum Wurf kam, gab es kein vorbei an Chantal, welche ein super Spiel ablieferte. Das einzige zu bemängelnde war, dass die Mädels sich in der Abwehr zu weit nach hinten drängen ließen und noch ballorientierter verteidigen können. Der Endstand war ein deutlicher 8:0 Sieg.

Im zweiten Spiel gegen Hohenacker-Neustadt ein ähnliches Bild. Die Abwehr stand offensiver und ballorientierter, jetzt hatten unsere Mädels aber ihre Probleme mit der Chancenverwertung. Endstand 8:0
Die dritte Partie ging gegen den EK Winnenden und war das entscheidende Spiel für den Gruppensieg. Die ersten 2 Minuten waren ordentlich, Winnenden mit leichten Vorteilen. Danach brachen unsere Mädels leider ein. Im Angriff zu wenig Bewegung ohne Ball und zu wenig Bewegung vom Abwehrspieler weg. Man muss den Waiblingerinnen aber zugestehen, dass Winnenden auch sehr gut verteidigte. In der Abwehr standen die Mädels größtenteils ordentlich, es fehlte aber an der nötigen Konsequenz, der Körperkontakt war zu gering, der letzte Schritt fehlte. So konnte sich Winnenden bis 5 Minuten vor Schluss mit 4:2 absetzen. Doch unsere Mädels kämpften sich zurück, sie glaubten wieder an sich, konnten einige Ballgewinne erarbeiten, investierten mehr in Laufwege im Angriff und konnten durch einen 4:0 Lauf mit 6:4 in Führung gehen. Der Winnender Anschlusstreffer zum 6:5 konnte den Sieg aber nicht mehr gefährden.

Der vierte Gegner hieß Weilimdorf/Feuerbach 2. Da diese ihre bisher bestrittenen Spiele deutlich verloren hatten, konnte man die wichtigsten Spielerinnen schonen (welche am Vortag bereits bei der C-Jugend gespielt hatten) und den anderen ihre Chance geben sich zu beweisen, oder mal neue Positionen auszuprobieren. Die Mädels zeigten ihr Können und so wurde auch die letzte Partie mit 7:2 gewonnen.

Ein großes Lob an die Mannschaft, die verdient Gruppensieger mit einem Torverhältnis von 29:7 wurde und bis auf einen kleinen Durchhänger in Spiel 3 konsequent ihre Leistung abgerufen hat.
Herzlichen Glückwunsch an unsere 3 Spielerinnen, die es in die Auswahl geschafft haben: Sarah Kraatz, Maren Keil und Chantal Schmid! Maren und Chantal wurden sogar als 2005er für den älteren Jahrgang gesichtet.

Es spielten für den VFL:
Chantal Schmid, Mirja Tröndle – Ellen Koril, Sarah Kraatz, Janne Hilgenfeld, Maren Keil, Elisa Basso, Romy Autenrieth, Amelie Endreß, Jane Thanner, Joana Höfer

Liveticker Frauen 3. Bundesliga

Sponsoren