mJB – Eine Runde weiter

2. Mai 2016

[jk] Am vergangenen Wochenende stand die erste Qualifikationsrunde zur Württembergliga an. Di männliche B-Jugend der Kernstädter machte sich auf den Weg nach Stuttgart-Möhringen. Dabei konnte die B-Jugend aus Waiblingen den 2. Platz und die damit verbundene Qualifikation zur zweiten Runde erspielen. Dabei trat man unter anderem gegen die Mannschaften des Gasgebers der Stuttgarter Kickers, der SG Schorndorf, und der SF Schwaikheim an.

Zu Beginn verschlief die Waiblinger B-Jugend leider den Start. Zwar hielt man länge mit, jedoch gelang es der Mannschaft nicht, die nötige Sicherheit auf das Feld zu bringen und in Führung zu gehen. Im Gegenzug gaben Fehlwürfe den Sportfreunden aus Schwaikheim die Chance dies zu tun, was auch geschah. Trotz einem Rückstand gaben die Waiblinger nicht auf und versuchten auszugleichen. Die fehlende Konsequenz im Abschluss dominierte jedoch zum Schluss, sodass trotz Waiblinger Schlusspunkt eine 10:12 Niederlage zu Buche stand.

Nach diesem verschlafenen Anfang war man nicht gut ins Turnier gestartet. Da war klar, dass die Jungs etwas ändern mussten. Trotz gesteigerter spielerischer Leistung haderten die Jungs wieder mit ihren Chancen und dem Torwart der Kickers wodurch sie erneut in Rückstand gerieten. Mit den zweiten 15 Minuten sollte sich dies jedoch ändern. Mit einem kleinen Kraftakt glich man erst 6:6 aus und ging wenig später mit 9:8 in Führung. Bis zum Schluss konnte man das den Abstand sichern. Endstand: 10:9.

Mit dem letzten Spiel wollte man noch einmal zeigen was man kann. Und das taten die Jungs. Mit einem Sieg im Spiel gegen die SG Schorndorf war der 2. Platz gesichert. Endlich souverän erzielten die Jungs die ersten beiden Treffer zum 2:0 und blieben fortan in Führung. Mit einer konsequenten Deckung gegen die starken Schorndorfer Außen-, bzw. Halbspieler konnten in der Abwehr Ballgewinne erzielt werden. Endlich stimmte auch der Abschluss, sodass es mit einer Führung von 5 Toren in die Halbzeit ging. Diese währte auch in der zweiten Hälfte, sodass am Ende ein 20:15 auf der Uhr stand.

In Anbetracht der teilweisen kuriosen Ergebnissituation – der Tabellenerste, die SF Schwaikheim, hat eine negative Torbilanz – wäre sicherlich mehr drin gewesen. Wichtig und überaus lobenswert ist jedoch trotzdem der Einsatz, den die Jungs gezeigt haben und auch zweimal verdient belohnt wurde. Auch eine tolle mannschaftliche Geschlossenheit war zu spüren. Was am kommende Wochenende in der 2. Runde gegen den SV Fellbach und Winenden zu holen ist bleibt spannend und wird sich zeigen.

Liveticker Frauen 3. Bundesliga

Sponsoren