mJB – 2. Platz in Aalen

3. April 2016

[jk] Am Samstag, den 2. April stand im Rahmen der Vorbereitung auf die kommenden Qualifikations-Turniere der männlichen B-Jugenden für die Waiblinger Jungs der Sparkassen-Cup in Aalen/Wasseralfingen auf dem Programm. Dort trat man in der Bezirksgruppe unter anderem gegen die Mannschaften des Gasgebers HG Aalen/Wasseralfingen, SG Schozach/Bottwartal, TSG Schnaitheim, sowie der HSG Hohenlohe an. Mit zwei Siegen in vier Spielen konnte man auf Grund des direkten Vergleichs und des besseren Torverhältnisses als glücklicher, aber verdienter zweitplatzierter die Heimreise antreten.

Zu Beginn ging es gleich den am Ende verlustpunktfreien Sieger des Turniers, die Schozach/Bottwartal. Nach einem verschlafenen Start fing man sich noch eine herbe Auftaktniederlage. Fehlversuche und Abschlusspech rächten sich postwendend in Gegenstößen und einfachen Toren der Bottwartaler.

Nach dieser Niederlage waren die Jungs gewarnt. Mit zunehmender Spielzeit fanden sie besser ins Turnier und konnten so auch die neuen B-Jugendlichen in ihren Reihen zur Geltung bringen. Am Ende reichte es jedoch noch nicht. Mit 12:17 musste man sich der TSG Schnaitheim unnötig hoch geschlagen geben.

Im vorletzten Spiel sollte dann der erste Sieg her. Mit 12:8 gewann man gegen den Gastgeber. Dabei hatte die HG Aalen/Wasseralfingen Probleme gegen die neue, aber trotzdem gut stehende 6:0 Verteidigung der VfLer. Auch im Angriff machten die Jungs Boden gut und kamen mehrmals erfolgreich zum Abschluss. Zwischenzeitlich führte man sogar mit 10:4.

Mit dem letzten Spiel wollte man vor allem nochmal Charakter zeigen. Und das taten die Jungs. Mit einem Sieg im Spiel gegen die HSG Hohenlohe konnte man zufrieden sein. Neben der Abwehrleistung war dabei auch im Angriff vieles Schönes dabei. Man spielte konsequent und geduldig. Dank dem nötigen Biss und Kampfgeist war am Ende dann auch der Sieg verdient. Den Schlusspunkt setzten dabei unsere Jungs: 10:8.

Das Turnier galt nach dem Ausflug nach Dänemark als erster Wegweiser und bot ideale Einspielmöglichkeiten. Auch konnten Trainer und Spieler sehen wo sie stehen. Den 2. Platz nimmt die Mannschaft dabei dankbar mit und freut sich bevor es nächste Woche nach Schönbuch geht. An dieser Stelle noch ein abschließendes, großes Dankeschön an die Gastgeber für ein außerordentlich gut organisiertes Turnier.

Liveticker Frauen 3. Bundesliga

Sponsoren