Mit neuen Ideen in die nächste Saison

14. April 2016

[jk] Nach der alten Spielzeit nimmt sich der VfL neue Ziele für die kommende Spielzeit vor. Eines davon ist, die Jugend weiter zu fördern. Mit jungen Talenten in den Mannschaften der Aktiven ist dies im Übergang nach der Jugend schon letzte Saison gelungen. In der nächsten Runde soll dies weiterfortgeführt werden. Und nicht nur das, auch will man den Jugendmannschaften verbesserte Trainingsmöglichkeiten bieten. Dazu gehört nicht nur die handballspezifischen Fähigkeiten zu schulen, sondern auch an konditionellen und koordinativen Fähigkeiten zu arbeiten. Dafür hat der VfL sich von anderen Vereinen inspirieren lassen und eine neue Möglichkeit für die eigene Jugend geschaffen.

Schon seit Anfang April findet mannschaftsübergreifend ein wöchentliches Athletiktraining statt. Dabei sind alle, weibliche wie männliche, Jugendmannschaften über eine volle Stunde gefordert. Die sportliche Verantwortung trägt dabei Jochen Fischle. Der eigentlich aus der Leichtathletik stammende Trainer hat schon langjährige Erfahrung im Handball sammeln dürfen. Seit 2008 ist er in verschiedenen Jugendmannschaften für die Kernstädter aktiv gewesen. „Ich bin froh, meine Begeisterung für den Handballsport nun auch mit meiner Erfahrung aus der Leichtathletik verbinden zu können“, so der Trainer. Es sei nicht nur schön, dass sich die Mädels und Jungs auch für Bewegung ohne Ball, sondern auch für ein Miteinander begeistern lassen. In den ersten Einheiten waren nämlich immer mehr als 30 Jugendspielende dabei. „Das bleibt eine spannende Herausforderung mit so vielen verschiedenen Jugendlichen zu trainieren, aber da bin ich zuversichtlich“, meint Fischle. Besonders sei dabei, dass auch eine ganz neue Rollenverteilung durch die unterschiedlichen Altersgruppen unter den Spielerinnen und Spielern entsteht. „Das ist sicherlich für den ganzen Verein eine Bereicherung!“.

Liveticker Frauen 3. Bundesliga

Sponsoren