wJB-Meister!

1. März 2016

 VfL Waiblingen – HSV Stammheim/Zuffenhausen 25:15 (11:7)

[rl] Nach mehrjähriger Abstinenz startete für den VfL Waiblingen im September 2015 das Abenteuer B-Juniorinnen. Mit anfangs nur einer einzigen nominellen B-Juniorin konnte niemand den Ausgang fünf Monate später ahnen. Eine Erfolgsgeschichte nahm seinen Lauf…

Zum letzten Heimspiel der Saison 2015/16 gab sich der Tabellenzweite HSV Stammheim/Zuffen-hausen die Ehre in der heimischen Rundsporthalle. Ein Spitzenspiel mit besonderen Voraussetzungen. Die VfL-Mädels könnten vor gut besuchter Kulisse bereits einen Spieltag vor Saisonende die Meisterschaft sichern, die HSV Stammheim/Zuffenhausen musste gewinnen um noch eine theoretische Chance auf die Meisterschaft aufrecht zu erhalten.
Eins vorneweg das Ergebnis war deutlicher als der Spielverlauf vermuten ließ…

Von Beginn an war die Gästetaktik klar, VfL-Aufbauspielerin Ariane, im Hinspiel mit 10 Toren erfolgreichste Werferin, sollte in Manndeckung vom Spielgeschehen ferngehalten werden, was anfangs auch gut gelang. Das gefürchtete VfL-Angriffspiel kam nicht wie gewünscht zum tragen. So dauerte es bis zur 8. Minute!! bis das erste Tor im Spiel fiel – 1:0 VfL. Starke Abwehrreihen und gute Torhüterinnen-Leistungen auf beiden Seiten sorgten dafür, dass keine der beiden Mannschaften anfangs zum Torerfolg kam. Dennoch konnte sich der VfL immer wieder durch Würfe von Luisa + Corinna Tor um Tor erarbeiten. Über die Spielstände 3:2, 5:4, 6:6 (einzigster Ausgleich im gesamten Spielverlauf) und nach 21 Minuten 9:7 konnten immer eine Führung auf VfL-Seite verbucht werden. Zur Halbzeit in diesem schwierigen Spiel stand es dann 11:7 für die Heimmannschaft. Hart erkämpft aber dennoch verdient.

Nach der Pause konnte der VfL durch leichte Torerfolge schnell die Führung ausbauen 13:7 nach 27 Minuten. Dennoch gaben sich die Gäste nie auf und verkürzten in der 30. Minuten auf 13:9. Dann jedoch die stärkste VfL-Phase an diesem Tag. In den folgenden 15 Minuten konnte man Fehler (Schritt- + technische Fehler) der Gäste konsequent ausnutzen und zu Torerfolgen kommen, so dass es nach 41 Minuten 22: 12 stand. Luisa sorgte für Vorentscheidung und die 10 Tore-Führung. In der 46. Minute dann der größte Torabstand an diesem Sonntag – 25:14 durch Annika. Zum Ende kam es dann auf beiden Seiten zu leichten Fehlern welche jedoch nicht mit Toren für die gegnerische Mannschaft belohnt wurden. Erst in der Schlussminute wurde der Endstand zum 25:15 hergestellt werden.

Danach nur noch Freude pur, unter Standing-Ovations konnte die B-Juniorinnen-Meisterschaft gefeiert werden.

Es spielten: Maren (Tor), Nadine (Tor), Annika (3), Pauline (2), Ariane (5/1), Corinna (6), Cora, Gina, Rebecca, Julia, Luisa (9)

Mit nur einer Niederlage während der kompletten Saison, auch wen noch 1 Spiel beim Tabellenletzen HSG Gablenberg/Gaisburg aussteht, sicherlich eine verdiente Meisterschaft. Bei diesem tollen Erfolg ist zu erwähnen, dass von den eingesetzen 12 Spielerinnen nur 2!! Spielerinnen altersmässig in der weiblichen B-Jugend spielen würden, alle anderen Mädels sind C-Juniorinnen.

Der Weg zur Meisterschaft:

1.Spieltag: VfL Waiblingen – HSK Urbach/Plüderhausen 17:4
2.Spieltag: TV Stetten – VfL Waiblingen 21:28
3.Spieltag: VfL Waiblingen – MTV Stuttgart2 43:8
5.Spieltag: HSV Stammheim/Zuffenhausen – VfL Waiblingen 13:27
6.Spieltag: TV Obertürkheim – VfL Waiblingen 14:12
7.Spieltag: HSK Urbach/Plüderhausen – VfL Waiblingen 15:25 (Rückrunde)
8.Spieltag: VfL Waiblingen – TV Stetten 29:23
9.Spieltag: MTV Stuttgart – VfL Waiblingen 4:36
10.Spieltag: VfL Waiblingen – TV Obertürkheim 23:19
11.Spieltag: VfL Waiblingen – HSV Stammheim/Zuffenhausen 25:15
12.Spieltag: HSG Gablenberg/Gaisburg – VfL Waiblingen am 13.03.16

Am Erfolg beteiligt sind:
Maren (Tor), Nadine (Tor + Feld), Annika, Pauline, Ariane, Corinna, Cora, Gina, Rebecca, Julia, Luisa, Steffi und das Trainerteam Katha + Alex

 

Liveticker Frauen 3. Bundesliga

Sponsoren