M1-Erneute Auswärtsniederlage

21. März 2016

SG Bottwartal – VFL Waiblingen 33:26 (17:12)

Zwar verlor der VFL in Bottwartal um genau ein Tor höher als vor Wochenfrist in Flein, präsentierte sich jedoch gegen einen guten Gegner deutlich verbessert und verpasste es jedoch in den entscheidenden Momenten, das Spiel zu seinen Gunsten zu drehen.

In der sehr ausgeglichenen Anfangsviertelstunde wechselte die Führung mehrfach. Bottwartal fand kein Mittel gegen den Waiblinger Kreisläufer Lukas Baumgarten und die Waiblinger Abwehr stand viel zu defensiv gegen den SG Rückraumshooter Tobias Deuring. Nach dem durchaus gerechten 6:7 Zwischenstand gerieten die Gäste jedoch immer mehr ins Hintertreffen. Zum einen scheiterten die Waiblinger Schützen viel zu oft an Benjamin Krotz, der kaum Schwierigkeiten mit den teilweise sehr schwach geworfenen Würfen hatte. Zum zweiten konnte auch die VFL Abwehr keine Akzente setzen und die Gastgeber setzten sich scheinbar mühelos zur 17:12 Halbzeitführung ab.

Deutlich verbessert und scheinbar mit Motivationsschub starteten die Remstäler in die zweite Hälfte. Stefan Doll zeigte einige starke Rettungsaktionen und auch der Angriff wirkte nun deutlich treffsicherer. Arne Baumann und Tobias Henkel von außen, zweimal Robin Brugger und natürlich der beste Waiblinger Torschütze Damir Marjanovic. Binnen zehn Minuten brachte sich der VFL zurück ins Spiel. Sowohl beim 19:21 als auch beim 20:22 gab es die Chance auf den Anschlusstreffer. Doch von zwei umstrittenen Schiedsrichterentscheidungen ließen sich die Gäste komplett aus dem Konzept bringen und der Lohn der intensiven Aufholjagd war schnell wieder dahin. Bereits nach 47 Minuten führte Bottwartal beim 28:22 wieder mit sechs Toren Vorsprung und verwalteten ihren Vorsprung mit all ihrer Klasse und Cleverness. Waiblingen steckte zwar nie den Kopf in den Sand, Jan Asmuth und Damir Marjanovic versuchten in kraftraubenden Einzelaktionen die Brechstange auszupacken aber eine echte Chance hatte der VFL in der Schlussphase nicht mehr. Am Ende war es ein verdienter 33:26 Heimsieg der SG.

Waiblingen muss es nun nach dem Osterwochenende beim dritten Auswärtsspiel in Serie in Altensteig versuchen besser zu machen.

Doll, Hämmerling; Brugger 2, Rebstock, Mayer, Schwarz, Baumgarten 6, Tutsch, Baumann 3, Marjanovic 10/4, Asmuth 2, Liebing 1, Henkel 2.

WERDE TIGERSFAN. MACH MIT!

Friend me on FacebookFollow me on TwitterFollow me on InstagramWatch my channel on YouTubeRSS Feed

2. Bundesliga Frauen

Liveticker Frauen 2. Bundesliga

3. Liga Frauen

Liveticker Frauen 3. Bundesliga

Gesamt Spielbetrieb VfL Waiblingen

Spielbetrieb Vfl waiblingen Handball

SPONSOREN