mJA-Schützenfest dank starker Angriffsreihen

5. Februar 2016

VfL Waiblingen Handball – SG Hofen 37:31 (18:16)

[fa]Die Waiblinger A-Jugend hat in dieser Saison durchaus schon Spiele in der Abwehr gewonnen. Am Samstagnachmittag war jedoch eindeutig die Angriffsstärke der Matchwinner.

Bereits nach vier Minuten führte der VFL mit 4:2, Fabian Gammerdinger, der seine sieben Treffer komplett in der ersten Halbzeit erzielte, hatte bereits dreimal getroffen. Dass es kein entspannter Nachmittag für Trainer Adrian Müller wurde lag jedoch an der recht schwachen Abwehrarbeit seiner Mannschaft. Vor allem über die linke Angriffsseite kamen die wuchtigen Hofener immer wieder zu einfachen Toren. Bis zum 12:10 durch den sicheren 7-Meter Schützen Sven Beisser blieb es z mindestens bei dieser 2 Tore Führung. Mit einigen vergebenen Großchancen wurde die SG jedoch geradezu , selbst in Führung zu gehen. Erst nach dem 13:15 Rückstand ging ein Ruck durch die Waiblinger Mannschaft und nur fünf Minuten später erzielte Patrick Ludwig die viel umjubelte 18:16 Halbzeitführung.

Bis zum 21:18 konnten die Spieler von der Ostalb noch einigermaßen mithalten. Doch der VFL wirkte nun konzentrierter und im Angriff begann Jan Hellmann, sich richtig einzuschießen. Gegen seine Würfe fanden die Gästeabwehr samt Torhüter überhaupt kein Mittel. Auch Samuel Koch präsentierte sich nach seiner Verletzungspause und nur einer Woche Training erstaunlich wurfsicher und der Waiblinger Vorsprung geriet nie mehr in Gefahr. Am Ende stand ein verdienter 37:31 Sieg auf der Anzeigetafel.

VfL Waiblingen: Brecht, Pennekamp; Lehmkühler 1, Rauscher 4,Beisser 7/5, Ludwig 1, Koch 5, Ader 3, Bücheler, Hellmann 9, Gammerdinger 7.

Frank Ader

WERDE TIGERSFAN. MACH MIT!

Friend me on FacebookFollow me on TwitterFollow me on InstagramWatch my channel on YouTubeRSS Feed

2. Bundesliga Frauen

Liveticker Frauen 2. Bundesliga

3. Liga Frauen

Liveticker Frauen 3. Bundesliga

Gesamt Spielbetrieb VfL Waiblingen

Spielbetrieb Vfl waiblingen Handball

SPONSOREN