M1-Waiblingen gegen Oberstenfeld gefordert

19. Februar 2016

VfL Waiblingen (10. Platz, 12:22 Punkte) – SKV Oberstenfeld (7. Platz, 20:14 Punkte; Samstag, 20 Uhr). Nach dem Rücktritt von Trainer Dominic Schaudt liegt die Verantwortung für die Waiblinger Handballer bis zum Saisonende beim Sportlichen Leiter und bisherigen Co-Trainer Maik Hammelmann. Die Mannschaft habe super mitgezogen und gut trainiert.

Das Hinrundenspiel in Oberstenfeld hatte der VfL knapp mit 29:27 für sich entschieden. Selbstverständlich will er jetzt einen Heimsieg. Dafür müssen allerdings die Shooter Sauerland, ehemals 2. Bundesliga, und Koch frühzeitig in den Griff bekommen werden. Zudem gilt es, das Duell gegen Torhüter Uhl zu gewinnen.

Bis zum Saisonende steht laut VfL die Entwicklung der Mannschaft sowie der einzelnen Spieler im Vordergrund. Zudem will das Team so rasch wie möglich den Klassenerhalt sichern. Allerdings: Zu den Langzeitverletzten Babjak, Müller (beide Knie) und Baumann (Handbruch) hat sich jetzt auch Christian Tutsch gesellt (Schulterprobleme). Da ist die Verstärkung durch den ehemaligen Mundelsheimer Linkshänder Tobias Henkel bis zum Saisonende willkommen. Zudem werden die beiden A-Jugendlichen Jan Hellmann und Lukas Ader Württembergliga-Luft schnuppern.

Quelle: ZVW 19.02.2015

WERDE TIGERSFAN. MACH MIT!

Friend me on FacebookFollow me on TwitterFollow me on InstagramWatch my channel on YouTubeRSS Feed

2. Bundesliga Frauen

Liveticker Frauen 2. Bundesliga

3. Liga Frauen

Liveticker Frauen 3. Bundesliga

Gesamt Spielbetrieb VfL Waiblingen

Spielbetrieb Vfl waiblingen Handball

SPONSOREN