mJA-Hochklassiger Jugendhandball

1. Dezember 2015

VfL Waiblingen – SV Ludwigsburg Oßweil 22:22 (11:11)

[fa]Ein Unentschieden hat oft mehrere Gemütszustände zur Folge. So ging es auch den Waiblinger A-Jugend Handballern am Sonntagnachmittag. Eine Punkteteilung gegen die durchschnittlich ein Jahr älteren Oßweiler nach einer sehr guten Abwehrleistung ist eigentlich aller Ehren wert. Anderseits war es auch ein Punktverlust, führte der VFL schließlich fünf Minuten vor dem Abpfiff mit 22:19 ehe zum Teil in doppelter Unterzahl trotz bester Torchancen kein Waiblinger Treffer mehr fallen wollte.

Eine tolle Abwehrarbeit, ein gut aufgelegter Nick Pennekamp im Tor und das notwendige Quäntchen Glück waren verantwortlich für lediglich zwei Gästetreffer in der ersten Viertelstunde. Leider verwarfen auch die Gastgeber zu viele klarste Torchancen und der Vorsprung fiel beim 4:2 eigentlich viel zu knapp aus. Danach nahmen die Gäste angeführt von ihrem Topscorer Hannes Eisele mehr Fahrt auf und konnten den Ausgleich erzielen. Auf VFL Seite behielt in der ersten Halbzeit Lukas Ader die notwendige Durchschlagskraft und mit einem 11:11 Unentschieden ging es in die Kabinen.

Bis zum 12:14 schienen die Gäste das Spiel zu ihren Gunsten drehen zu können. Aber Waiblingen fand zu seiner spielerischen Linie zurück und hatte in seinen beiden Außenspielern Jan Hellmann und Fabian Gammerdinger zwei sichere Vollstrecker. Bis zum 18:18 wogte die umkämpfte Partie hin und her. Im Waiblinger Innenblock warfen Philipp Rauscher und Patrick Ludwig die letzten Kräfte in den Ring. Binnen zwei Minuten zog der VFL auf 21:18 davon und nach 55 Minuten standen beim 22:19 die Zeichen auf Sieg. Eine doppelte Überzahl brachte die Gäste jedoch zurück ins Rennen, bereits nach 58 Minuten fiel der 22:22 Ausgleich. Am Ende fehlten beiden Teams die entscheidenden Nerven, um den Siegtreffer zu erzielen.

Damit beendet Waiblingen die Vorrunde mit 7:11 Punkten nur einen Punkt hinter Platz 4. Bereits am kommenden Samstag gastiert der Tabellendritte aus Neckarsulm in der Waiblinger Rundsporthalle.

VfL Waiblingen: Brecht, Pennekamp; Lehmkühler 1, Rauscher 3, Beisser 1, Ludwig, Schulte, Koch 3/1, Ader 4, Ziegler, Rebstock, Hellmann 5, Gammerdinger 5.

WERDE TIGERSFAN. MACH MIT!

Friend me on FacebookFollow me on TwitterFollow me on InstagramWatch my channel on YouTubeRSS Feed

2. Bundesliga Frauen

Liveticker Frauen 2. Bundesliga

3. Liga Frauen

Liveticker Frauen 3. Bundesliga

Gesamt Spielbetrieb VfL Waiblingen

Spielbetrieb Vfl waiblingen Handball

SPONSOREN