F1-Waiblingen geht mit neuem Trainerteam in die Rückrunde

21. Dezember 2015

[sl] Eine schwierige Aufgabe hat sich der VfL noch kurz vor Weihnachten selbst gestellt. Nach der Trennung von Haiber und Rost musste ein Trainer gefunden werden, der in der Rückrunde gegen den Abstieg in der 3. Liga Süd kämpft und von Anfang ein weiß, das seine Aufgabe im Sommer 2016 beendet ist, da mit Kerstin Zimmermann bereits die Verantwortliche für die Saison 2016/2017 fest steht.

Der VfL beantwortet diese Frage nicht mit einem Trainer sondern gleich mit einem ganzen Trainer Team. So werden die Verantwortlichkeiten auf mehreren Schulter verteilt. Die verletzte Zofia Fialekova wird ihre Bundesligaerfahrung einbringen. Seit ihrer Verletzung als Betreuer tätig, wird sie nun Trainingseinheiten übernehmen. Im Athletikbereich greift man, in der Vorbereitung bis Mitte Februar, auf das Fachwissen der ehemaligen Fußball Bundesligaspieler Torsten Raspe und Dirk Wüllbier zurück. Im Rahmen ihrer zeitlichen Möglichkeiten wird bereits auch Kerstin Zimmermann das Team unterstützen wobei für sie Schwaikheim oberste Priorität hat. Geplant ist eine Trainingseinheit pro Woche. Wann immer es ihr möglich ist, wird sie auch bei den Spielen auf der Bank sitzen.

„Wir denken mit dieser Lösung den optimalsten Weg für die Mission Klassenerhalt gefunden zu haben“, so der 1. Vorsitzende Steffen Leßig. Nach dem Weihnachtsurlaub steigt die Mannschaft am 04.01. in die Vorbereitung auf die Rückrunde ein. Mit einem in der ersten Woche angesetzten Boxtraining sollen gleich mal die richtigen Akzente für die Rückrunde gesetzt werden.

Liveticker Frauen 3. Bundesliga

Sponsoren