mJA-Eine Ordentliche Halbzeit reicht nicht

4. November 2015

TV Bittenfeld -VfL Waiblingen Handball 24:18 (13:5)

logo-TV-Bittenfeld-180x180

[fa] Nach einer völlig verkorksten 1. Halbzeit war der Rückstand einfach zu groß um mit einer ordentlichen 2. Halbzeit das Spiel noch zu drehen. Eine wahre Fehlschussorgie und lediglich 5 Treffer in 30 Minuten sorgten für die frühe Entscheidung im Stadtderby. In der Anfangsphase schossen beide Mannschaften Fahrkarten im Minutentakt.

Doch nach dem 4:2 in der 13. Spielminute brach Sven Petersen mit 3 Toren den Bann zumindest auf Bittenfelder Seite. Der TV gewann die nächsten 8 Minuten mit 7:1und sorgte damit bereits für eine sehr frühe Vorentscheidung. Bis zur Halbzeit plätscherte das Spiel wieder sehr Tor arm weiter. Erst nach dem 5:13 Pausenrückstand legte der VfL seine

Abschlussschwäche ab und es begann ein scheinbar neues Spiel. Vor allem Jan Hellmann wurde immer wieder erfolgreich auf rechts außen freigespielt und die Gäste verkürzten in der 44. Minute auf 13:18. Um das Spiel noch einmal richtig eng werden zu lassen fehlt den Waiblingern an diesem Spieltag jedoch auch weiterhin die letzte Durchschlagskraft. Bis zum 17:22 in der 52. Minute keimte noch ein Fünkchen Rest-Hoffnung aber Bittenfeld verwaltete den Vorsprung souverän und gewann verdient mit 24:18.

TV Bittenfeld:Hölzl, Koller; Q.Schnetzer 3, H.Schnetzter, Körner 2, Rögner, Hochwimmer 1, Meyer 4, L.Schnetzter 2, Qual 2, Luckert 2, Mildenberger 3, Petersen 5/2,Schweizer.

VfL Waiblingen: Brecht, Pennekamp; Lehmkühler 1, Rauscher 2, Beisser 2, Ludwig, Schulte, Koch 4/1, Ader 2/1, Ziegler, Rebstock, Hellmann 7, Gammerdinger, Wössner.a

Liveticker Frauen 3. Bundesliga

Sponsoren