mJA-Verpasste Chance

27. Oktober 2015

SG Hofen Hüttlingen – VfL Waiblingen Handball 30:25 (14:13)

[fa] Letztendlich verwarf die Waiblinger Oberliga A-Jugend zu viele beste Wurfchancen, machte zu wenig aus neun! Überzahlsituationen und verlor deshalb in den Schlussminuten in der vollbesetzten Hüttlinger Halle. Vielleicht war doch die ungewöhnliche sonntägliche Anwurf Zeit von 18h10 mit Schuld am schläfrigen Beginn. 9:6 führte die SG als Trainer Adrian Müller seine erste Auszeit nahm. Vor allem den wuchtigen Kreisläufer hatte sein Team bis dahin nicht in den Griff bekommen und im eigenen Angriff herrschte noch viel Ratlosigkeit. Zehn Minuten später führte Waiblingen mit 11:10 und war endlich angekommen. Bis zum 18:17 in der 36. Spielminute führten nun meist die Gäste, die aber auch in dieser eigentlich guten Phase viele gute Möglichkeiten leichtfertig wegwarfen. Hofen verschärfte die Gangart und der VFL machte viel zu wenig aus den zahllosen Überzahlsituationen. Zwar wurde meist der freie Mann schön herausgespielt aber die Wurfschwäche hielt an. So führten erneut die Gastgeber mit 25:22 angeführt von ihrem 10-fachen Torschützen Dorian Trögele, der die letzten drei Partien verletzt gefehlt hatte. Noch einmal kämpfte sich Waiblingen auf 25:26 heran doch torlose letzte fünf Minuten bedeuteten noch die deutliche 25:30 Niederlage.

Am kommenden Samstag benötigt es eine deutliche Leistungssteigerung, um beim Stadtderby in Bittenfeld bestehen zu können.

VfL Waiblingen:Brecht, Pennekamp; Lehmkühler 2, Rauscher 2, Beisser, Ludwig 1, Schulte 1, Koch 5/3, Ader 3/1, Ziegler 1, Rebstock 4, Hellmann 3, Gammerdinger 3.

Liveticker Frauen 3. Bundesliga

Sponsoren