mJA – In 2.Halbzeit klar unterlegen

29. September 2015

VfL Waiblingen Handball – TSV Bartenbach 16:30 (8:13) 

[fa] War es in der ersten Hälfte noch ein Duell auf Augenhöhe, wurde Hälfte zwei für Waiblingen zur Lehrstunde, Bartenbach siegte hoch verdient. 3:3 stand es nach zehn Logo-TSV-Bartenbach-180x227Minuten und nichts deutete auf ein Debakel hin. Waiblingen hielt nicht nur gut mit sondern hätte bei einer besseren Chancenverwertung sogar die zwischenzeitliche Führung noch ausbauen können. Auch über das 5:6 in der 19. Minute bis zum 7:9 nach 27 Minuten stand die Abwehr gut, lediglich die nach wie vor viel zu geringe Torausbeute machte Anlass zur Sorge. Doch ab der 29. Minute nahm das Unheil seinen Lauf. Vergebene Großchancen wurden postwendend mit einem Gegenstoßtreffer bestraft. Bartenbach zog scheinbar unaufhaltsam auf 24:11 davon. Binnen fünfzehn Minuten war die Partie damit komplett entschieden. In der Schlussviertelstunde wechselten beide Trainer munter durch, was auf das Ergebnis kaum mehr Einfluss hatte. Die 16:30 Niederlage war am Ende auch in dieser Höhe vollkommen verdient. Trotzdem gilt es sich nicht entmutigen zu lassen. In den beiden ersten Spielen gab es auch genügend gute Ansätze und es warten auch noch durchaus etwas schwächere Gegner auf den VFL.

VfL Waiblingen: Pennekamp; Lehmkühler 1, Rauscher 2, Beisser, Ludwig 1, Koch 2, Wössner, Ader 2/1, Ziegler 2, Rebstock 1, Hellmann 1, Gammerdinger 4/2.

WERDE TIGERSFAN. MACH MIT!

Friend me on FacebookFollow me on TwitterFollow me on InstagramWatch my channel on YouTubeRSS Feed

2. Bundesliga Frauen

Liveticker Frauen 2. Bundesliga

3. Liga Frauen

Liveticker Frauen 3. Bundesliga

Gesamt Spielbetrieb VfL Waiblingen

Spielbetrieb Vfl waiblingen Handball

SPONSOREN