Männliche A-Jugend HVW Oberliga Quali

18. Juni 2015

Samstag 20.Juni ab 13.00 Uhr in Asperg
Quali zur Württemberg Oberliga – Waiblingen erreicht nach 3. Platz die finale Runde

Am vergangenen Samstag erreichte die Waiblinger A-Jugend den dritten Platz beim HVW-Quali Turnier in der heimischen Rundsporthalle. Damit kommt es am kommenden Samstag in Asperg zum Showdown. In einer 3er Gruppe muss der VFL Erster oder Zweiter werden, dann spielt er in der kommenden Runde in der Oberliga. Der Dritte hingegen fällt zurück in die Bezirksliga.

Waiblingen – Ober- Unterhausen 12:8
Einen Traumstart erwischte der VFL im ersten Spiel. Gegen die großgewachsenen und oberligaerfahrenen Hausener führte Waiblingen nach vier Minuten bereits mit 4:1. Vor allem die Abwehr – Torhüter Spiel funktionierte hervorragend. Im Angriff war es in erster Linie die Durchschlagskraft von Mauriz Rebstock, die zu Toren führte. Die 7:3 Halbzeitführung hätte bei konsequenterer Chancennutzung noch durchaus deutlicher ausfallen können. Nach dem 9:5 wurde Waiblingen jedoch immer nervöser und leistete sich zu viele einfache Fehler. Die SG verkürzte auf 9:8 ehe Waiblingen den Sack endgültig zumachte und noch einen sicheren 12:8 Sieg einfuhr.

Waiblingen – Bartenbach 11:20
Im zweiten Spiel des Tages gegen den Topfavoriten aus Bartenbach zeigte der VFL nach dem 2:2 zu viel Respekt vor der gegnerischen Abwehr. Somit gelangen nur noch 2 weitere Treffer bis zum Halbzeitpfiff und der 4:8 Rückstand war die logische Konsequenz. In der zweiten Halbzeit spielte Waiblingen zwar deutlich effektiver im Angriff, stellte dafür jedoch die Abwehrarbeit nahezu ein. Die deutliche 11:20 Niederlage, war in der Höhe sicherlich auch der Tatsache geschuldet, dass unmittelbar danach die entscheidende Partie gegen die SG Untere Fils anstand.

Waiblingen – Untere Fils 13:16
Die Ausgangssituation war eindeutig: Der Sieger zieht direkt in die Oberliga ein, der Verlierer muss eine Woche später eine weitere Runde bestreiten. Bis zum 4:4 verlief die Begegnung absolut ausgeglichen. Waiblingen bekam jedoch immer mehr Schwierigkeiten mit der extrem harten Deckungsweise der SG. Zudem häuften sich zahlreiche leichte Abspielfehler, die der Gegner zu einfachen Toren dankbar nutzte. Zur Pause lag der VFL bereits mit 7:10 im Rückstand, nach 17 Minuten stand es gar 7:12. Zumindest in der Abwehr zeigten die Jungs von Trainer Adrian Müller danach eine sehr ordentliche Schlussphase. Auch im Angriff erspielten sich die Remstäler geduldig klarste Torchancen. Doch leider blieb die Trefferquote eher recht bescheiden. So konnte Waiblingen den Rückstand nie auf weniger als 3 Tore verringern und verlor am Ende gegen einen gleichstarken Gegner mit 13:16.

Der dritte Platz darf trotz der vergebenen Chance gegen die SG Untere Fils durchaus als Erfolg gewertet werden. Natürlich nur wenn die kommende Runde gegen Asperg und Wangen mindestens auf dem 2. Platz abgeschlossen wird.

Am Samstag um 13.00 Uhr spielt Waiblingen gegen den Gastgeber Asperg. Nach einem Spiel Pause folgt das ultimativ letzte Qualifikationsspiel gegen Wangen im Allgäu um 14.30 Uhr. Die Spielzeit beträgt erneut 2*15 Minuten mit 5 Minuten Pause.

Logo-HVW-1024x450

Liveticker Frauen 3. Bundesliga

Sponsoren