MJA – 1. HVW Quali Runde

4. Mai 2015

Die männliche A-Jugend des VFL Waiblingen startet souverän in den Quali-Modus

Souverän und schnörkellos setzte sich die männliche A-Jugend des VFL Waiblingen in der ersten Qualirunde in der heimischen Rundsporthalle durch. Zwei deutliche Siege gegen Schorndorf und Remshalden bedeuten das sichere erreichen der Runde 2, die bereits am kommenden Samstag stattfindet.

VFL Waiblingen – SG Schorndorf 19:5
Logo-SG-Schorndorf-115x115Im Auftaktspiel hatte der VFL bis zum 3:2 etwas Mühe die Begegnung zu dominieren. Zu schlampig im Abschluss und teilweise unkonzentriert beim Abspiel lief es vor allem im Angriff noch nicht rund. Über eine 30 Minuten lang sehr souveräne Vorstellung in der Abwehr arbeitete sich Waiblingen jedoch Stück um Stück davon. Die sich daraus ergebenden Konterchancen wurden oft erfolgreich abgeschlossen. Zur Halbzeit nach 15 Minuten führten die Gastgeber bereits mit 8:3. In der zweiten Halbzeit spielte der VFL seine Überlegenheit sicher aus. Am Ende stand ein deutlicher 19:5 Sieg, bei dem auch 11 verschiedene Torschützen von der großen mannschaftlichen Geschlossenheit Zeugnis geben.
VFL: Brecht, Pennekamp; Lehmkühler 1, Rauscher 3, Beisser 1, Ludwig 2, Wössner 3, Koch 1, Ader 2, Schmidt 1, Ziegler 1, Rebstock 3, Hellmann 1, Schulte. SG: Moser; Bassert 1, Schendera 1, Mayer, König 1, Wieland, Kubica 2/1, Katterbe, Werner.

Im zweiten Spiel besiegte Remshalden Schorndorf ebenso deutlich mit 22:10. Somit hatten sich Waiblingen und Remshalden bereits vor dem direkten Aufeinandertreffen für die nächste Runde qualifiziert und es ging nur noch um den Gruppensieg

VFL Waiblingen – SV Remshalden 15:5
Logo-SV-Remshalden-100x52Trotz eines guten Waiblinger Startes und der schnellen 3:1 Führung nahm die Partie bis zum 4:4 den erwartet engen Verlauf. Was sich danach jedoch abspielte übertraf alle Waiblinger Erwartungen. Die Abwehr und die beiden Torhüter erwiesen sich als uneinnehmbare Festung. Bis zur Halbzeit setzte sich der VFL auf 8:4 vorentscheidend ab. In den zweiten 15 Minuten gelang der SV nur ein einziges Tor. Remshalden steckte jedoch in der Abwehr nie auf und die Gastgeber mussten sich jeden Treffer hochkonzentriert erarbeiten. Der deutliche 15:5 Sieg darf die Waiblinger A-Jugend jedoch für das kommende Wochenende noch längst nicht in Sicherheit wiegen. Denn beim finalen HVW Quali Turnier auf Bezirksebene beginnen alle 6 qualifizierten Teams wieder bei Null.
VFL: Brecht, Pennekamp; Lehmkühler, Rauscher 2, Beisser 1, Ludwig 1, Wössner 1, Koch 1, Ader 6/1, Schmidt, Ziegler, Rebstock 2, Hellmann 1. SV: Sigle, Rommel; Sigle, Botsling 1, Ellwanger, Koltermann, Lehner 1, Rommel, Rosner 1, Fleischer, Kuhrt, Dietz 1, Schweikhardt 1.

Liveticker Frauen 3. Bundesliga

Sponsoren