M1 – Nur noch Positionsspielchen

10. April 2015

Männer: Keine Abstiegsgefahr, nach vorne nur Mini-Chance

Die Handball-Württembergligisten VfL Waiblingen, TV Bittenfeld II und SF Schwaikheim können in den restlichen drei Partien locker aufspielen: Es geht nur noch um Positionen.

Logo-TV Flein-160x160TV Bittenfeld II (7. Platz, 24:26 Punkte) – HSG Fridingen/Mühlheim (15. Platz, 8:42 Punkte/Samstag, 19.30 Uhr). Mit dem Abstieg nichts mehr zu tun hat die Zweitliga-Reserve des TV Bittenfeld. Im vorletzten Heimspiel sollte gegen die als Absteiger feststehende HSG Fridingen/Mühlheim nichts schieflaufen. Das Hinspiel war beim 33:22 bereits eine deutliche Angelegenheit. Bei einem Sieg hätte der TVB II wieder ein ausgeglichenes Punktekonto – und gute Chancen, im nächsten Heimspiel gegen den Drittletzten SV Fellbach nachzulegen.

TV Flein (12. Platz, 20:32 Punkte) – VfL Waiblingen (4. Platz, 34:16 Punkte/Sonntag, 17 Uhr). Der SV Fellbach bekam den Frust der Waiblinger nach deren 30:34-Heimniederlage gegen den Relegations-Konkurrenten SG Bottwartal zu spüren: Fellbach kassierte nicht nur eine empfindliche 22:38-Schlappe, sondern rutschte auch auf den Abstiegs-Relegationsplatz. Der TV Flein setzte sich nämlich mit 31:23 in Altensteig durch und zog in der Tabelle an Fellbach vorbei. Den Waiblingern dürfte der Kantersieg nicht mehr viel helfen: Zwei Punkte aus ihren letzten beiden Spielen reichen der SG Bottwartal aufgrund des besseren Vergleichs, um den VfL auf Distanz zu halten. Den Tabellenzweiten TSV Weinsberg könnte der VfL noch einholen beim direkten Aufeinandertreffen am letzten Spieltag.

So oder so: Die Waiblinger müssen ihre drei verbleibenden Spiele beim TV Flein, bei den TSF Ditzingen und gegen Weinsberg allesamt gewinnen. Gegen den TV Flein hat der VfL noch etwas gutzumachen: Im Hinspiel setzte es eine schmerzliche 23:25-Heimniederlage.

SF Schwaikheim (6. Platz, 26:24 Punkte) – TSV Altensteig (11. Platz, 20:30 Punkte/Sonntag, 17 Uhr). Mit dem standesgemäßen 35:27-Sieg beim Absteiger in Fridingen holten sich die Schwaikheimer nicht nur ein positives Punktekonto zurück, auf der Busheimfahrt haben sie den Klassenverbleib gefeiert. Nun gilt es, in den verbleibenden drei Spielen den sechsten Tabellenplatz zu verteidigen.

Mit dem TSV Altensteig kommt zunächst eine Mannschaft in die Fritz-Ulrich-Halle, die durch zwei Heimniederlagen gegen den SV Fellbach und TV Flein plötzlich mitten im Abstiegskampf steckt. Die Schwarzwälder müssen daher in Schwaikheim punkten. Mit dem ehemaligen tschechischen Nationaltorhüter Milos Slaby steht einer der besten Torhüter der Liga zwischen den Pfosten. Altensteig hat vor allem einen wurfgewaltigen Rückraum. Das Vorspiel verloren die Sportfreunde nach der 24:21-Führung mit 26:28. Daher wollen die Schwaikheimer dieses Spiel unbedingt gewinnen. Mit der Leistung aus den vergangenen beiden Spielen könnte dies gelingen.

Verzichten müssen die Sportfreunde auf Spielmacher Jochen Kubach und Simon Bayha, der erst in der neuen Saison wieder spielen kann.

WERDE TIGERSFAN. MACH MIT!

Friend me on FacebookFollow me on TwitterFollow me on InstagramWatch my channel on YouTubeRSS Feed

2. Bundesliga Frauen

Liveticker Frauen 2. Bundesliga

3. Liga Frauen

Liveticker Frauen 3. Bundesliga

Gesamt Spielbetrieb VfL Waiblingen

Spielbetrieb Vfl waiblingen Handball

SPONSOREN