WJC- Erste Halbzeit im Dornröschenschlaf

9. März 2015

– Maren verhindert das böse Erwachen.

Waiblingen gewinnt 14:10 gegen die HSV Stammheim/Zuffenhausen.

[pwt] Die Geschichte ist schnell erzählt: Nach 13 Minuten sind insgesamt gerade mal 3 Tore gefallen, in die Halbzeit gingen die Teams mit einem 4:5 in die Kabinen.

HSV- Stammheim-Zuffenhausen.Sehr statisch und wenig dynamisch war das, was beide Teams da in der Rundsporthalle boten. Gegen extrem defensiv agierende Gegnerinnen fehlte den VfL-Mädels das rechte Rezept. Selbst in Überzahl, nach 2 kurz hintereinander ausgesprochenen Zweiminutenstrafen für die HSV, wurde kein Tor herausgespielt.

Die Halbzeitansprache von Trainerin Katha, unterstützt von Co-Philipp und Caro, zeigte kurz nach Beginn der zweiten Hälfte Wirkung. Endlich ließen die Waiblingerinnen mehr Biss und Willen spüren. Und endlich wurde die zähe Partie um einige schöne Aktionen u.a. einem Bilderbuch „Penny-links“ Tor angereichert. Dennoch blieb das Spiel eine mühsame Angelegenheit, die für das VfL-Team mit einem Happyend endete, was ohne die sehr sicher agierende Maren im Tor auch hätte anders laufen können.

Erwähnenswert auf jeden Fall der gelungene, aktive und mutige Einstand einer neuen Spielerin: Herzlichen Glückwunsch Cora und willkommen im Team!

Für den VfL spielten: Maren (TS), Cora, Rebecca, Tabea (0/2), Melissa, Corinna, Luisa (0/1), Gina (1), Annika (4/1), Ariane (5)

WERDE TIGERSFAN. MACH MIT!

Friend me on FacebookFollow me on TwitterFollow me on InstagramWatch my channel on YouTubeRSS Feed

2. Bundesliga Frauen

Liveticker Frauen 2. Bundesliga

3. Liga Frauen

Liveticker Frauen 3. Bundesliga

Gesamt Spielbetrieb VfL Waiblingen

Spielbetrieb Vfl waiblingen Handball

SPONSOREN