mJC1 – Rumpfteam zeigt starkes Spiel

3. März 2015

mJC1 gewinnt 24:19 gegen die SG Weinstadt

Logo-SG-Weinstadt-180x100Aufgrund mangelnder Zeit habe ich schon lange keinen Bericht mehr geschrieben. Aber die Leistung der mJC1 vom Samstag verdient es ganz einfach, richtig gewürdigt zu werden. Die VfL-Jungs haben in den letzten Wochen gut und hart trainiert. Die von Jan Kugel geleiteten Trainingseinheiten machten den Jungs nicht nur Spaß, sondern zeigen auch schon Wirkung. Die Vorzeichen für das Spiel gegen die SG Weinstadt waren dennoch nicht gut. Die Erkältungswelle hat auch vor der mJC1 nicht Halt gemacht und mit Lucca, Henrik und Ben fehlten gleich drei wichtige Spieler krankheitsbedingt. Dazu ein Gegner, der sich im Laufe der Saison verstärkt und in jüngster Zeit gute Ergebnisse erzielt hatte. Doch das um Florian aus der mJC2 verstärkte Team gab alles, um den Ausfall der drei kranken Mitspieler zu kompensieren und jeder Einzelne leistete seinen Beitrag zu einer starken Mannschaftsleistung. Doch auch der Gegner zeigte sich gegenüber dem Hinspiel klar verbessert und so entwickelte sich von Beginn an ein gutes und intensives C-Jugend-Handballspiel.

Dabei hatte Weinstadt zu Beginn die Nase vorn und nutze die anfänglichen Abstimmungsprobleme in der umgebauten VfL-Abwehr, in der Florian die Position des Hinten Mitte einnahm und dies mit zunehmender Spieldauer gut machte. So stand es dann 1:4 und 4:6 für die Gäste, bevor sich der VfL entschied, den Weinstädter Spielgestalter mit einer Manndeckung zu bedenken. Damit war der Spielfluss der Gäste unterbrochen und die VfL-Jungs bekamen in der Abwehr immer besseren Zugriff auf ihre Gegner. Die improvisierte 5+1-Abwehr funktionierte in dieser Phase hervorragend und was dennoch durchkam, war die Beute des an diesem Tage überragenden Marvin im Tor. So konnten die VfL-Jungs viele Bälle gewinnen und waren auch im Spiel nach vorne nun schneller, druckvoller und zwingender. Ein 5:0-Lauf brachte sie mit 9:6 in Führung, die sie dann bis zum Halbzeitstand von 11:8 auch nicht mehr abgaben.

 In der Halbzeitpause waren sich alle einig, konzentriert und druckvoll weiterzuspielen. Einen Durchhänger wie im letzten Spiel gegen Hohenacker konnte man sich gegen starke Weinstädter nicht erlauben. Der Beginn der zweiten Halbzeit war dennoch schwierig: Durch mangelnde Konzentration im Angriff  und Unaufmerksamkeiten in der Deckung war der Halbzeitvorsprung innerhalb kurzer Zeit verspielt und das Match schien beim 11:12 für Weinstadt zu kippen. Doch die VfL-Jungs rafften sich auf und hielten nun vor allem in der Abwehr wieder dagegen, so dass die Weinstädter bis zum 13:14 nicht davonziehen konnten. Und dann ließ die VfL-Abwehr mit Lars als Manndecker, mit Marc, Philipp E. und Florian im Zentrum sowie mit Marvin im Tor gar nichts mehr zu und auch im Angriff kehrte das Vertrauen zurück. Der Rückraum mit Marc, Nick und Philipp E. machte Druck und immer wieder wurden Lars, Manu und Philipp G. auf Außen frei gespielt und die Lücken am Kreis gefunden. Lars auf Linksaußen war in dieser Phase besonders auffällig und erzielte Tor um Tor. Auch von der Weinstädter Auszeit ließen sich die Jungs nicht aus dem Konzept bringen. So stand es dann acht Minuten vor Schluss 21:14 für den VfL. Zwar kam Weinstadt nochmal auf 21:16 heran, aber nach einer eigenen Auszeit machten die VfL-Jungs bis zum 24:16 alles klar. Zu diesem Zeitpunkt hätte das Spiel eigentlich zu Ende sein können, denn was danach kam, hätten wir uns – und insbesondere Florian sich selbst – lieber erspart. Beim Stand von 24:17 und ca. 30 Sekunden vor dem Ende riss er sich mit Armeinsatz von seinem ihn umklammernden Gegenspieler los. Der fiel – obschon nicht getroffen – hin und der Schiedsrichter wertete die Aktion als Ellenbogencheck und damit als Tätlichkeit. Rote Karte mit Bericht für Florian. Ausgerechnet für Florian, der bis dahin als „Aushilfe“ ein bärenstarkes Spiel gemacht hatte. Alle Beschwichtigungsversuche und Diskussionen mit dem Schiedsrichter halfen nichts. Und in doppelter Unterzahl kassierten die Jungs auch noch zwei überflüssige Gegentore zum Endstand von 24:19.

WERDE TIGERSFAN. MACH MIT!

Friend me on FacebookFollow me on TwitterFollow me on InstagramWatch my channel on YouTubeRSS Feed

2. Bundesliga Frauen

Liveticker Frauen 2. Bundesliga

3. Liga Frauen

Liveticker Frauen 3. Bundesliga

Gesamt Spielbetrieb VfL Waiblingen

Spielbetrieb Vfl waiblingen Handball

SPONSOREN