mJB – Teilerfolg gegen Tabellenführer

26. Februar 2015

VfL Waiblingen Handball – JSG Neckar Kocher 26:26 (11:14)

[fa] Bis in die letzte Minute liefen die Spieler von Trainer Adrian Müller einem Rückstand hinterher. Doch nie ging die Hoffnung an einen Punktgewinn gegen den Tabellenführer verloren. Und am Ende belohnte sich der VFL mit dem verdienten Ausgleich.

Logo-JSG-Neckar-Kocher-180x146Da gleich 3 Stammkräfte kurzfristig krankheits- bzw. verletzungsbedingt absagen mussten war der Kader sehr ausgedünnt. Von Beginn an übernahmen die Gäste, angeführt vom 11fachen Torschützen Felix Kazmeier, die Führung. Die Remstäler hatten vor allem Schwierigkeiten im Abschluss und der Rückstand stieg bis zum 9:12 auf 3 Tore an. Carsten Lehmkühler hielt mit einigen schönen Sololäufen sein Team einigermaßen im Spiel. Bis zum Halbzeitstand von 11:14 blieb es bei dieser Differenz und wenig deutete auf einen Waiblinger Erfolg.

Hochmotiviert kam der VFL aus der Kabine und Mauriz Rebstock und Stefan Schmidt verkürzten auf 16:17. Aber der Ausgleich wollte nie fallen. Der Rückstand pendelte konstant zwischen einem und zwei Treffern. Lukas Ader und Hannes Luckert schossen sich regelrecht warm und des Öfteren wackelte die Neckarsulmer Führung bedenklich. Das 24:26 bedeutete 4 Minuten vor dem Abpfiff den letzten JSG Treffer. Noch Zweimal stieg Hannes Luckert unwiderstehlich hoch und traf zum umjubelten 26:26 Ausgleich. Noch war eine Minute zu spielen aber beide Mannschaften vergaben ihren letzten Angriff und es blieb bei der gerechten Punkteteilung.

Es folgt noch das schwere Spiel am 07. März in Hohenlohe bei dem es darum geht mit einem Sieg den 4. Tabellenplatz zu verteidigen.

VfL Waiblingen: Brecht, Pennekamp; Lehmkühler 3, Rauscher 1, Luckert 11, Ader 6, Schmidt 2, Rebstock 3, Bücheler, Dedner.

WERDE TIGERSFAN. MACH MIT!

Friend me on FacebookFollow me on TwitterFollow me on InstagramWatch my channel on YouTubeRSS Feed

2. Bundesliga Frauen

Liveticker Frauen 2. Bundesliga

3. Liga Frauen

Liveticker Frauen 3. Bundesliga

Gesamt Spielbetrieb VfL Waiblingen

Spielbetrieb Vfl waiblingen Handball

SPONSOREN