mJB – Zu viele Fehlwürfe

28. Januar 2015

SV Remshalden – VfL Waiblingen 29:26 (13:12)

Logo-SV-Remshalden-100x52[fa] In einem hochklassigen Oberligaspiel gewann am Ende der Gastgeber Remshalden, da er seine klaren Chancen konsequenter ausnutzte. Bis zum 4:3 konnte jeweils Waiblingen einen Treffer vorlegen. Leichtsinnig vergaben die Gäste jedoch zu viele Möglichkeiten, deutlicher in Führung zu gehen oder scheiterten am guten SV Torhüter. So übernahm angetrieben von Kai Schweikhardt, der bis zum 10:8 bereits sechsmal getroffen hatte, Remshalden immer mehr das Kommando. Bis zum 16:16 blieb es ein Spiel auf Augenhöhe. Während der SV seine Stärken vor allem im Eins gegen Eins demonstrierte, suchte und fand der VFL meist den Erfolg über den herausgespielten freien Mitspieler. In der Schlussphase gelang es den Gastgebern sich leicht abzusetzen, doch Waiblingen kämpfte sich bis 27:26 immer wieder heran. Allein drei verworfene Großchancen in den letzten 3 Minuten besiegelten jedoch die Waiblinger Niederlage. Bei Remshalden behielt Robin Lehner die Nerven und erzielte die beiden letzten Treffer zum 29:26 Endstand.

Um in den kommenden 3 Topspielen zu bestehen, muss Waiblingen sich sowohl beim Wurfverhalten steigern, als auch in der Defensive eine größere Aggressivität an den Tag legen.

SV Remshalden: Illg, Lehner 10/4, Paolino, Kussinger 1, Widmann, Eilers, Zeitler 8, Strathmann, Schweikhardt 8, L.Sigle, Mazzei, Ellwanger, J.Sigle 2.

VfL Waiblingen: Brecht, Pennekamp; Lehmkühler 1, Rauscher, Beisser 2, Ludwig 2, Luckert 9/3, Schulte 1, Ader 6, Schmidt 2, Rebstock 2, Bücheler, Dedner 1.

Liveticker Frauen 3. Bundesliga

Sponsoren