mJb – Sieg in engem Match

13. Januar 2015

SG Ludwigsburg-Eglosheim – VfL Waiblingen 27:29 (13:14)

 [fa]Es wurde das erwartet schwere Spiel mit dem glücklichen wenn auch nicht unverdienten Ende für die Gäste aus Waiblingen. VonLogo-SG-Ludwigsburg-Eglosheim-180x180 Beginn an zeigte die junge Eglosheimer Mannschaft, warum sie im Verlauf der Saison immer bessere Resultate erzielt und auch die Großen der Liga ärgern kann. Waiblingen hielt jedoch voll dagegen und es entwickelte sich ein sehr ansehnliches Oberligaspiel. Nach zwei Treffern von Mauriz Rebstock konnten die Gäste beim 3:2 erstmals in Führung gehen. Philipp Rauscher überragte am Sonntagnachmittag vor allem mit einer 100%igen Siebenmeterquote: acht von acht Versuchen fanden den Weg ins Tor. In die Pause ging es mit einer knappen 14:13 Führung. Zu Beginn der zweiten Hälfte schien das Spiel jedoch zu kippen. Die Waiblinger Abwehr hatte große Mühe, die beiden treffsichersten SG-Spieler in den Griff zu bekommen. Nach dem 17:19 Rückstand war jedoch die Kampfeslust der Gäste endgültig erwacht. Schnell fiel der Ausgleich und in der Folgezeit wechselte die Führung ständig. Zum Glück war Carsten Lehmkühler in der Schlussphase nicht mehr aufzuhalten. Binnen 30 Sekunden erzielte er zwei Treffer zum 27:26 und Philipp Rauscher‘s zehnter Treffer zum 28:26 bedeutete in diesem engen Spiel fast schon die Entscheidung. Amtlich war es aber erst nach Lukas Ader‘s Tor zum 29:27 Endstand.

VfL Waiblingen: Brecht, Pennekamp; Lehmkühler 4, Beisser, Rauscher 10/8, Ludwig 1, Luckert 4, Schulte, Ader 7, Rebstock 3, Bücheler, Dedner.

WERDE TIGERSFAN. MACH MIT!

Friend me on FacebookFollow me on TwitterFollow me on InstagramWatch my channel on YouTubeRSS Feed

2. Bundesliga Frauen

Liveticker Frauen 2. Bundesliga

3. Liga Frauen

Liveticker Frauen 3. Bundesliga

Gesamt Spielbetrieb VfL Waiblingen

Spielbetrieb Vfl waiblingen Handball

SPONSOREN