M2 – Serie beendet

28. Januar 2015

SSV Hohenacker – VfL Waiblingen2 31:28

[jk] Die aktuelle gute Leistung der 1b zeigte sich auch wieder am vergangenen Sonntag in Hohenacker. Beim Stadtderby sollte jedoch nach einer harten Partie die Gastgeber als Sieger vom Platz gehen. Dabei stand sich Waiblingen vor allem beim Abschluss selbst im Weg. Nach langen ausgeglichenen Minuten und großem Kampf voller Intensität endete das Spiel 31:28.

Logo-SSV-Hohenacker-156x180Die Waiblinger Mannschaft brauchte einige Minuten ehe sie sich den Gegebenheiten angepasst hatte. Hohenacker, nicht grundlos Tabellenführer, spielte souverän. Folge war der klare Rückstand von 4:1 nach nicht ganz sechs gespielten Minuten. Waiblingen zog den Karren aus dem Dreck. Allen voran der ehemalige Hohenackerer Daniel Gonschorek. Auch dem restlichen Rückraum schien es zu gelingen ins Spiel zu kommen. So konnten auch oft die Kreisläufer Tobias Grüninger und Felix Hintennach wirkungsvoll eingesetzt werden und nur mit Mühe gestoppt werden. Beim Ausgleich von 9:9 in Minute siebzehn war klar, dass es eine enge und harte Partie werden würde. Von nun an konnte sich keine Mannschaft wirklich absetzten. Mal waren die Gäste in Front, mal ging post wendend der Gastgeber wieder in Führung. Halbzeitstand 15:14.

Den Halbzeitstart verschlafend schauten die Waiblinger den starken Rückraumwürfen der Gastgeber hinterher, ehe sie wieder mitspielten. Die 1b hielt ihr Niveau wieder hoch. Das Spiel fand erneut auf Augenhöhe statt. Probleme bekamen die Kernstädter jedoch wieder durch häufige Unterzahl Situationen. Auch im Angriff kam das Abschlusspech dazu. Von Minute 50 an liefen die 1b dem Rückstand, zumindest auf der Uhr, hinterher. Hohenacker ließ sich von der Waiblinger Abschlussschwäche nicht anstecken und untermauerte die Tabellenführung. Auch wenn Waiblingen nicht aufsteckte, der Ausgleich wollte nicht mehr gelingen. Das Spiel endete in der unglücklichen Niederlage von 31:28. Trainer Jan Vetrovec: „Heute wäre mehr drin gewesen!“

VfL: Zwicker; Dragin, Grüninger (2), Gonschorek (6/5), Kallenberg, C. Schmid (6), Dorn, U. Schmid (5/1), Becker(2), Deichler, Kugel(1), Hintennach (4), Schwarz (2)

WERDE TIGERSFAN. MACH MIT!

Friend me on FacebookFollow me on TwitterFollow me on InstagramWatch my channel on YouTubeRSS Feed

2. Bundesliga Frauen

Liveticker Frauen 2. Bundesliga

3. Liga Frauen

Liveticker Frauen 3. Bundesliga

Gesamt Spielbetrieb VfL Waiblingen

Spielbetrieb Vfl waiblingen Handball

SPONSOREN