wJc – Auf Augenhöhe mit Fellbach

23. November 2014

 Einmal mehr ein Hochspannungsmatch, das so oder so hätte enden können.

[pwt] Leider endete es so: 20:21 für die dynamisch und kompakt auftretenden Gäste aus Fellbach. Das soll nicht heißen, dass das VfL-Team weniger gut aufgestellt war-im Gegenteil. Geschlossen, mit effektiver Abwehr und wirklich sehenswerten Aldi und Penny-Angriffen von rechts und links, boten Kathas Mädels eine wahrhaft mitreißende Partie. Da selbst spielend, wurde die Trainerin heute von Stephan Meiser vertreten, der mit der Waiblinger Leistung zufrieden sein kann.

Logo-SV-Fellbach-180x180Die Dramaturgie der Partie ist schnell beschrieben: Einmal hatten die Fellbacherinnen, um die starke Spielmacherin mit der Nummer 7, knapp die Nase vorn, einmal die Waiblingerinnen. Der Pausenstand betrug 11:10.

So ging es munter weiter, bis eine Fellbacher Spielerin in einer rundum fairen Partie, übrigens hervorragend durch die junge Schiedsrichterin geleitet, eine zweite gelbe Karte und somit eine Zeitstrafe kassierte. Letztendlich ist es unseren Mädels nicht gelungen, aus dieser Überzahlsituation mehr zu machen und einen größeren Torabstand zwischen sich und die Gegnerinnen zu bringen. Top Nervenaufreiber: Ein Siebenmeter in der letzten Minute, der den Ausgleich hätte bringen können. Aber die Fellbacher Torfrau parierte und brachte die Waiblingerinnen um das Remis, das ihnen von ganzem Herzen zu wünschen gewesen wäre.

Kein Grund zum Schmollen und ein respektabler aktueller vierter Tabellenplatz.

Für den VfL spielten: Maren (TS), Rebecca, Tabea (2), Melissa (1), Luisa (5), Lena, Gina, Annika (3), Pauline (1), Ariane (5/3)

WERDE TIGERSFAN. MACH MIT!

Friend me on FacebookFollow me on TwitterFollow me on InstagramWatch my channel on YouTubeRSS Feed

2. Bundesliga Frauen

Liveticker Frauen 2. Bundesliga

3. Liga Frauen

Liveticker Frauen 3. Bundesliga

Gesamt Spielbetrieb VfL Waiblingen

Spielbetrieb Vfl waiblingen Handball

SPONSOREN