M1-Waiblinger vor schwierigem Auswärtsspiel

29. November 2014

VfL tritt mit Respekt bei der vor der Saison hoch gehandelten SG Bottwartal an

(pm). Zu einem der schwersten Auswärtsspiele der Hinrunde in der Württembergliga treten die Handballer des VfL Waiblingen am Samstag an. Gegner SG Bottwartal war vor der Saison als Aufstiegsmitfavorit gehandelt worden, wurde aber bisher dieser Rolle nicht gerecht. Dennoch ist Tabellenführer Waiblingen gewarnt.

Logo-SG-Bottwartal-180x180SG Bottwartal (6. Platz, 12:10 Punkte) – VfL Waiblingen (1. Platz, 18:2 Punkte; Samstag, 20 Uhr). Die Mannschaft der beiden höherklassig erfahrenen SG-Spielertrainer Dennis Saur und Benjamin Krotz verfügt über einen der stärksten Kader der Liga. Vor allem der wurfgewaltige Neuzugang Philipp Kroll (kam vom Drittligisten Horkheim) hat bislang überzeugt, stand Bottwartal jedoch phasenweise verletzungsbedingt nicht zur Verfügung. Zuletzt gewann die Mannschaft souverän beim Aufsteiger Ditzingen.

Der VfL hatte nach dem Einzug ins Final Four des HVW-Pokals am Wochenende spielfrei. Die Pause hat den angeschlagenen Spielern gut getan, in der Trainingswoche war die Mannschaft laut Coach Michael Abele mit vollem Einsatz dabei. Linkshänder Johannes Felden trainierte endlich wieder mit dem Ball. Ob es für einen Kurzeinsatz reicht, wird sich zeigen. Der Neuzugang Manuel „Tui“ Neckermann ist am Samstag erstmals spielberechtigt und wird im Tor debütieren. Wahrscheinlich nicht mit dabei sein wird Rückraumspieler Ladislav Goga (muss Antibiotika nehmen). Die Mannschaft um die Spielführer Holger Mayer und Felix Günthner will unbedingt zwei Punkte aus Beilstein mitnehmen und damit die Tabellenführung verteidigen.

WERDE TIGERSFAN. MACH MIT!

Friend me on FacebookFollow me on TwitterFollow me on InstagramWatch my channel on YouTubeRSS Feed

2. Bundesliga Frauen

Liveticker Frauen 2. Bundesliga

3. Liga Frauen

Liveticker Frauen 3. Bundesliga

Gesamt Spielbetrieb VfL Waiblingen

Spielbetrieb Vfl waiblingen Handball

SPONSOREN