M2 – Wichtige Punkte

18. November 2014

TSV Welzheim – VfL Waiblingen2 21:31

[jk] Am vergangenen Samstag stand mit Marc Kallenberg ein Neuzugang aus China mit auf dem Feld. Der momentan im Ausland lebende Kreisläufer spielte bis zum Ende der abgelaufenen Saison noch in der Württembergliga Mannschaft der Waiblinger. Heute ersetzte er jedoch den abwesenden Tobias Grüninger und stand der 1b als Unterstützung beim deutlichen 21:31 Auswärtssieg zur Seite. Mit einer sicheren Abwehrleistung und deutlich weniger technischer Fehler im Angriff als im letzten Spiel gewann die Mannschaft von Trainer Jan Vetrovec und fuhr damit wichtige Punkte ein.

Logo-TSF-Welzheim-180x83Der erste Treffer des Spiels gelang den Waiblingern. Danach schalteten diese jedoch kurzzeitig ab. Welzheim gelang es sechs Minuten lang kein Gegentreffer zuzulassen und parallel dazu vorne sicher zu verwandeln. In der achten Minute stand es somit 4:1. Waiblingen fing sich wieder, schaltete seine Schwache in der Chancenverwertung ab und kam durch den Rückraum und schließlich auch über den Kreis zum Torerfolg. Auch die Verletzung von Jacob Deichler konnte kompensiert werden. Glichen die Waiblinger durch Marc Kallenberg zunächst 9:9 aus, gingen sie durch dessen Bruder Stefan wenig später 9:10 in Führung. Vom Erfolg im Angriff, schien auch die Abwehr an Sicherheit zu gewinnen. Mit 11:12 ging es in die Kabinen.

Die zweite Hälfte sollte sich komplett anders gestalten. Welzheim lud die 1b des Öfteren durch technische Fehler zu Möglichkeiten ein. Mit dem 12:17 in der 36. Minute sah sich der Trainer der Gastgeber zu Auszeit gezwungen. Dies ändert jedoch wenig am Spielverlauf. Kapitän Uli Schmid glänzte nun, machte seine Feldtore und setzte seine Mitspieler wirkungsvoll ein. Profitierend von der zunehmenden Unsicherheit der Heimmannschaft spielte der VfL konsequent. Hagen Dorn setzte mit dem 21:31 schließlich den Schlusspunkt.

Nun gilt es sich von dem Ergebnis nicht täuschen zu lassen und sich auf einen sicherlich starken Gegner am kommenden Wochenende vorzubereiten. Am Samstag, den 22. November gastiert die Oberliga Reserve der SV Remshalden um 20 Uhr in der Waiblinger Rundsporthalle.

VfL: Ader, Zwicker; Ziegler, M. Kallenberg (5), Gonschorek (5/1), S. Kallenberg (3), C. Schmid (3), U. Schmid (7/1), Becker (1), Deichler , Kugel(1), Dorn (4), Dragin (1)

TSV: Hohmann (1), Munz (4), Schramm (1), Weizhar, Wagner , Schmid, Joos, Munz (3), Hejj (2), M. Wendel, P. Wendel (8/2), Sakulidis (2)

WERDE TIGERSFAN. MACH MIT!

Friend me on FacebookFollow me on TwitterFollow me on InstagramWatch my channel on YouTubeRSS Feed

2. Bundesliga Frauen

Liveticker Frauen 2. Bundesliga

3. Liga Frauen

Liveticker Frauen 3. Bundesliga

Gesamt Spielbetrieb VfL Waiblingen

Spielbetrieb Vfl waiblingen Handball

SPONSOREN